Die Seherin: Gemeindeverwaltung Kürnbach

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Dorfberg
Dorfberg
Die Seherin

Ein Spukhaus und zuckende Blitze

Friederike Hauffe ist die „Seherin von Prevorst“ mitten in Kürnbach

Friederike Hauffe, ab dem Jahr 1821 mit dem Kürnbacher Kaufmann Gottlieb Haufe verheiratet, wird als zierliche, exotisch anmutende Frau beschrieben, mit schönem, blassen Gesicht und schwarzem Haar. Stets trug sie ein weißes Leinenkleid und hatte ein ebenso weißes Seidentuch kunstvoll um den Kopf geschlungen. Meistens war sie allein zu Hause, da ihr Mann als Kaufmann durch Südwestdeutschland ritt.

Das Haus am Marktplatz, in dem Friederike Hauffe wohnte, galt als Spukhaus im besonderen Maße: Lichterscheinungen, zuckende Blitze in den Zimmern sowie lärmende Stimmen in der Nacht sollen Nachbarn und Vorbeikommende geschildert haben.

Auch wochenlange Dämmerzustände sagt man der kränklichen und bettlägerigen Frau nach. Zustände, in denen sie oftmals unvermittelt weissagte und zukünftige Dinge voraussagte, welche im Anschluss tatsächlich eintrafen. Sie galt als hellsichtig im hohen Maße und sogar Heilfähigkeiten wurden ihr zugesprochen.

(Zeichnung: Roland König)

Link zu wikipedia

Dass Friederike Hauffe heute als die berühmteste und am sorgfältigsten beobachtete Geisterseherin gilt, ist das Vermächtnis von Dr. Justinus Kerner – berühmter Arzt und Dichter, der die junge Frau 1826 mit nach Weinsberg nahm.

Kerner zeichnete die Leiden und Trancezustände der „Seherin von Prevorst“, ihre Geistererlebnisse sowie ihre magnetische Kräfte genauestens auf und veröffentlichte diese 1829 in seinem Buch "Die Seherin von Prevorst".

Das Werk, das vor einigen Jahren neu aufgelegt wurde, zeugt bis heute von einer zerbrechlichen und dennoch mächtigen, außergewöhnlichen Frau.